Archive for the ‘Termine’ Category

Gov2.0camp Vienna 2012

Freitag, 23. November 2012 – 08:30 bis 17:00 Uhr

Das Gov2.0camp geht in die dritte Runde. Am 23. November 2012 machen wir Open Government, Open Data und E-Partizipation zum Thema – heuer erstmals mit Unterstützung auf Bundesebene.

In den Räumlichkeiten der Statistik Austria bieten wir einen offenen Raum für den Dialog zwischen Verwaltung und Internet-Community, um Ideen zur Belebung der Demokratie mit Hilfe des Internets zu fördern. Die TeilnehmerInnen bringen selbst Themen ein und diskutieren diese miteinander. 115 TeilnehmerInnen aus Österreich, Deutschland und Ungarn stellten im letzten Jahr ihre Ideen, Projekte und Forschungsergebnisse vor. Am ersten Gov2.0camp Vienna im Jahr 2010 beteiligten sich 105 TeilnehmerInnen – die Dokumentation der Sessions sind hier zu finden.

Mehr Informationen und Anmeldung unter http://www.barcamp.at/Gov2.0camp_Vienna_2012

Quelle: Webtermine.at

Open Commons Kongress 2012, 28.8.2012

OC12: Leben und Zusammenarbeiten mit Digitalen Gemeingütern

Die Open Commons Region Linz ist eine 2010 begonnene und inzwischen im deutschen Sprachraum führende Initiative der Stadt Linz. Ihr Auftrag ist es, die digitalen Gemeingüter – Open Commons – auf Verwaltungsebene einzubetten. Mit der Linzer Kepler Universität gestaltet sie den Open Commons Kongress 2012. Gemeinsam mit der Schwesterkonferenz WikiSym geht es den gesellschaftlichen Fragen digitaler Gemeinschaften nach: Wie können Open Commons in das tägliche Leben einer Gesellschaft integriert werden? Diese Frage nach dem nahtlosen Übergang zwischen digital und real, zwischen Theorie und Praxis und zwischen Zusammenarbeit und gemeinschaftlichen Nutzen ist gleichsam The Big Picture und The Big Question der Open Commons Bewegung. Zu Wort kommen ExpertInnen aus den Bereichen Bildung, Kunst, Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung.

Nähere Informationen zum Programm unter http://blog.opencommons.at/oc12.

Wann: 28.08.2012, 9:00 ? 19:30 Uhr
Wo: Linz, Neues Rathaus, großer Saal, SR 1001, SR 1002


Die Teilnahme ist kostenlos, die Konferenzsprache Deutsch.
Anmeldung unbedingt erforderlich: open.commons@linz.at

Kooperationsveranstaltung der Open Commons Region Linz und der Johannes Kepler Universität.

via @opencommonslinz

7. OGD-Wien Plattform-Treffen am 28.6.

Die Open Government Data Plattform Wien ermöglicht einen regen Informationsaustausch zwischen Verwaltung, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, der Community, Wirtschaft und Forschung.

VII. OGD Plattform Wien

Open Week Linz: “Open Source und Recht” und Apps4Linz Preisverleihung – 22. Mai 2012, Wissensturm

Die Open Commons Region Linz macht in engagierter Pionierarbeit das immaterielle Gemeingut der Region für jede und jeden zugänglich. Ein Bürgerservice der Stadt Linz, das soziale, wirtschaftliche, kulturelle und geologische Daten, wie Stadtpläne, Fahrplandaten der LINZ AG, Linztermine.at, Gemeinderatsprotokolle, etc. zum kostenlosen Austausch und Weiterdenken anbietet. Zahlreiche junge EntwicklerInnen und Unternehmen haben die Herausforderungen des Apps4Linz Preises angenommen und ihre Apps und Projekte eingereicht.

Der Umgang mit offenen Daten und Open Source stellt eine ganz spezielle rechtliche Herausforderung dar. Die Open Source Experts Group der WKOÖ bietet interessierten UnternehmerInnen und EntwicklerInnen die Möglichkeit, sich hier weiterzubilden und ihre Fragen zu stellen.

Programm:

17:00 – 17:15 Begrüßung Thomas Strasser (Open Source Experts Group) und Stefan Pawel (Open Commons Region Linz)
17:15 – 18:30 Referat Mag. Markus Dörfler„Rechtliche Aspekte von Software und Lizenzen“ anschließend Fragen und Antworten
18:30 – 18:45
Pause
18:45 – 19:30 Begrüßung StR Johann MayrPreisverleihung, Vorstellung der Gewinner Apps in den verschiedenen Kategorien und Preisübergabe
anschließend Buffet

Die Preise:
EntwicklerInnen:
1. Fabasoft-Preis: € 3.000.- (Fabasoft)
2. BlackBerry-Preis: € 2.000.- (Blackberry)
3. LINZ AG-Preis: € 1.000.- (LINZ AG)
4.-6. Preis: Sachpreise (BlackBerry)

Unternehmen:
1. Fabasoft-Preis: Urkunde (Fabasoft)

Spezialpreise:
Tourismus-App: € 1.000.- (Tourismusverband Linz)
Beste Idee: € 1.000.- (Open Commons Region Linz)

Eine Initiative der Open Commons Region Linz
www.data.linz.gv.at
www.blog.opencommons.at

in Kooperation mit den Open Source Experts Groups
www.opensource.co.at

Herzlichen Dank an die Apps4Linz Sponsoren!

Quelle: http://opencommons.public1.linz.at/

Veranstaltung zu Open Government in Graz

Zeit: 5. März 2012 | 18.00 Uhr
Ort: Hotel Daniel | Gr. Terrassensaal (Europaplatz 1)

Die Offenlegung von Verwaltungsdaten wird als Mittel zur Steigerung der Beteiligung in einem gemeinsamen Werterstellungsprozess von Politik, Verwaltung, BürgerInnen und Wirtschaft diskutiert. Die damit einhergehende Transparenz von Daten und Informationen steigert das Vertrauen aller an Verwaltungsprozessen Beteiligter, führt zu neuen Geschäftsmodellen und festigt mittel- bis langfristig die bestehenden demokratischen Institutionen.

Die Grundsätze von Open Government sind:

  • Transparenz: stärkt das Pflichtbewusstsein und liefert den Bürgerinnen und Bürgern Informationen über das Handeln ihrer Regierung und ihrer Verwaltung. Die freie Verfügbarkeit von Daten ist eine wesentliche Grundlage für Transparenz.
  • Partizipation: verstärkt die Effektivität von Regierung und Verwaltung und verbessert die Qualität ihrer Entscheidungen, indem das weit verstreute Wissen der Gesellschaft in die Entscheidungsfindung mit eingebunden wird.
  • Kollaboration: bietet innovative Werkzeuge, Methoden und Systeme, um die Zusammenarbeit über alle Verwaltungsebenen hinweg und mit dem privaten Sektor zu forcieren.

Open Government Data (Offene Verwaltungsdaten)
Open Government Data sind jene nicht-personenbezogenen Datenbestände, die im Interesse der Allgemeinheit ohne jedwede Einschränkung zur freien Nutzung, zur Weiterverbreitung und zur freien Weiterverwendung frei zugänglich gemacht werden. Open Government Data wird das Potential für gesellschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt  zugesprochen. Durch die Nutzbarmachung von nicht-personenbezogenen Informationen des öffentlichen Sektors wird die Entwicklung neuer Produkte und Dienste gefördert sowie das Wirtschaftswachstum in Österreich unterstützt. Überdies wird Open Government Data als adäquates Werkzeug gesehen, um die Transparenz des Verwaltungshandelns zu erhöhen, eine bessere Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und BürgerInnen zu ermöglichen und die Demokratie zu stärken.

Einbeziehung der Stakeholder
Insbesondere die IT- und Kreativwirtschaft ist daher nun gefordert, dieses Potenzial durch Schaffung OGD-basierender Anwendungen zur Wirkung zu bringen. In einem gemeinsamen kontinuierlichen Innovationsprozess sollen wechselseitig sowohl aus bereitgestellten Verwaltungsdaten Anwendungsideen im Sinne der BürgerInnen und der Wirtschaft generiert, als auch aus Anwendungsideen OGD-Anforderungen abgeleitet werden. Wie im Bereich E-Government möchte die Stadt Graz auch im Open Government ihre führende Stellung hinsichtlich Kreativität und Umsetzungskraft beweisen.
Programm:

18.00 Uhr
Begrüßung
GF Mag. Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria
GF DI Friedrich Steinbrucker, ITG Informationstechnik Graz

18.15 Uhr
“Open Government (Data)”
DI Barbara Meyer, ITG Informationstechnik Graz

18.45 Uhr
Diskussion und Erfahrungsaustausch

19.15 Uhr
stay together


Information und Anmeldung:

Creative Industries Styria
Waltraud Muhr
T. +43 (0)316 890 598
office[at]cis.at

via Twitter / @OGDAustria