ViennaGIS® verschenkt seine Geodaten – Können wir uns das leisten?

Mit mittlerweile nahezu zweihundert zur Verfügung gestellten frei nutzbaren Geodatensätzen und Geoservices ist die Stadt Wien im Rahmen von Open Government Data (OGD) in Österreich nicht nur führend sondern auch ein gutes Beispiel für eine in die Praxis erfolgreich umgesetzte Geodateninfrastruktur sowie meinungsbildend bei der strategischen Ausrichtung künftiger Servicedienstleistungen öffentlicher Verwaltungen. Der vorliegende Artikel beleuchtet einerseits die bereits hervorragende IST-Situation, liefert die Argumente für dieses konsequente Vorgehen der Stadt Wien und gibt Anregungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Geo-Dienstleisterrolle österreichischer Verwaltungen.

Autor: Wolfgang Jörg, Stadt Wien

Download des Artikels als PDF

Veröffentlicht mit Genehmigung der OVG – Österr. Gesellschaft f. Vermessung u. Geoinformation (Herausgeber und Medieninhaber der vgi – Österr. Zeitschrift für Vermessung und Geoinformation)