Politcamp Graz – 11.-13. April 2014

Ob Open Data oder Crowdsourcing, Social Networks oder Micro-Blogging:
Politische Kommunikation und Entwicklung passiert mehr denn je im und
mit dem Internet. Das Web ist gleichsam zu einem Treibstoff für die
Demokratie avanciert – es ist der Energieträger für zahlreiche
Revolutionen, im Großen wie auch im Kleinen.

Das Politcamp Graz war 2008 das erste seiner Art im deutschsprachigen
Raum. In der Zwischenzeit hat es sich die Veranstaltung als offener,
temporärer Think Tank für all jene etabliert, die sich mit politischer
Kommunikation im Web auseinandersetzen: Alljährlich kommen
MandatarInnen, BeamtInnen, EntwicklerInnen, WissenschaftlerInnen,
BloggerInnen, AktivistInnen und viele andere mehr, um sich über die
brennenden politischen Themen unserer Zeit auf den neuesten Stand zu
bringen.

Im Rahmen des Barcamp Graz 2014 werden in der offenen, dreitägigen
Veranstaltung die Auswirkungen von (sozialen) Medien auf die politische
Kommunikation beleuchtet und diskutiert. Es geht um Open Government Data
und die Umwälzungen im Nahen Osten, die Europawahl 2104, um innovative
Ideen und Partizipationsprojekte. Was auf die Tagesordnung kommt, das
bestimmen die TeilnehmerInnen selbst. Klar ist vorab nur: Es wird
mitreißend sein.

PraktikerInnen berichten von ihren Erfahrungen und ExpertInnen geben
Ratschläge – jede/r ist eingeladen, sich zu beteiligen,
mitzudiskutieren, zu gestalten, voneinander zu lernen.

Location: FH Joanneum, Alte Poststraße 152 (blaues Gebäude), 8020 Graz
Die Teilnahme ist kostenlos – um Anmeldung unter
http://barcamp-graz.at/anmeldung/ wird gebeten
Weitere Infos: http://barcamp-graz.at/

via @murdelta