Umfrage “Potentiale von Open Government für österreichische Nationalratsabgeordnete”

Open Government in politischen Prozessen wird ein großes Potential für mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung zugeschrieben. Wie aber schätzen österreichische Nationalratsabgeordnete diese Entwicklung ein? Welche Chancen und Risiken sehen sie auf dem Weg zur Umsetzung? Welche Vorstellungen gibt es hinsichtlich der Veröffentlichung von öffentlichen Daten?

Diesen Fragen widmete sich eine Umfrage, die vom Netzwerk Open3.at in Kooperation mit der Donau-Universität Krems im März 2011 durchgeführt wurde. Alle 183 Nationalratsabgeordneten wurden eingeladen, an einer Online-Befragung teilzunehmen. Mit einer Rücklaufquote von 22,95 % konnte die Bedeutung des Themenfeldes Open Government (Transparenz, Partizipation und Zusammenarbeit) für diese Zielgruppe evaluiert werden.

Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag 28.4.2011 ab 10:00 Uhr im Innenhof des PALAIS EPSTEIN (neben Parlament), Dr.-Karl-Renner-Ring 1-3, 1010 Wien, präsentiert.

Dokumente

Zitate der TechnologiesprecherInnen der anwesenden Parlamentsparteien

“Transparenz ist eine zentrale Säule für Demokratie und Open Data dazu ein Mittel.”
(Dr. Ruperta Lichtenecker, Grüne)

“Open Data ist wichtig, erfordert aber einen Ausbau der Infrastruktur unter Berücksichtigung des Digital Divide.”
(Ing. Kurt Gartlehner, SPÖ)

“Open Government und Open Data sind für die Gesellschaft noch Fremdwörter. Daher ist es in einem ersten Schritt wichtig, Bewusstsein in der Gesellschaft zu schaffen.”
(Mag. Rainer Widmann, BZÖ)

“Der Staat erhebt mit Hilfe der Steuergelder die Daten, daher ist es nicht einzusehen, dass dieser Schatz der Gesellschaft nicht zur Verfügung gestellt wird.”
(Mag. Karin Hakl, ÖVP)

Fotos

Die Fotodokumentation erfolgte von Karola Riegler – bitte bei Verwendung als Credit angeben!
Download der Fotos auf Flickr: Webversion oder Printversion

Video

Die Videodokumentation der Pressekonferenz erfolgte von Georg Schütz

Twitter-Archiv

Twitter-Hashtag der Pressekonferenz war #open3. Alle Tweets zum Nachlesen sind auf http://twapperkeeper.com/hashtag/open3 zu finden.

Rohdaten

Im Sinne von Open Data veröffentlichen wir nicht nur die Auswertung in PDF-Form, sondern auch die dazugehörigen Rohdaten:

Diese Rohdaten können unter Berücksichtigung der Creative Commons Lizenz “CC BY 3.0” frei verwendet werden.

Rückfragenhinweis

Verein Open3.at
Verein zur Förderung von openSociety, openGovernment und openData in Österreich
office@open3.at

Kategorien
Neueste Kommentare
  • Aufrichtigkeit, Freimut, Unparteilichkeit, Aufgeschlossenheit, Transparenz, Risikobereitschaft, Ehrl — vav
  • Lassen wir mal oft diskutierten Konzepte wie open government oder open source… — Peter
  • Da bin ich mal gespannt, was da rauskommt: Da bleibt nur zu… — Lelala